loader image

Sorting by

×
- Anzeige -

Besoffene Autofahrer, Brand, Randalierer, verletze bei Verkehrsunfall

Waldshut-Tiengen: Frau verletzt sich bei Verkehrsunfall leicht

Am Mittwochmorgen, 07.02.2024, kurz nach 07:00 Uhr, hat sich die Mitfahrerin in einem Pkw bei einem Verkehrsunfall auf der B 500 bei WT-Waldshut leicht verletzt. Der 53-jährige Fahrer war bergauffahrend nach rechts von der Straße geraten. Das Auto fuhr über eine Wiese in eine Baumgruppe, wo es zum Stillstand kam. Die im Fond mitfahrende gleichaltrige Frau erlitt leichte Verletzungen. Sie wurde vom Rettungsdient versorgt und kam in ein Krankenhaus. Auch der Fahrer wurde vorsorglich in einer Klinik untersucht, blieb aber unverletzt. Das Auto wurde schwer beschädigt und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Sachschaden liegt bei rund 8000 Euro. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen im Einsatz.

Waldshut-Tiengen: Mutmaßlich alkoholisierte Autofahrerin will nicht anhalten – Zeugen gesucht!

Am Mittwochabend, 07.02.2024, gegen 20:00 Uhr, hat eine mutmaßlich alkoholisierte Autofahrerin im Stadtgebiet von WT-Tiengen nicht anhalten wollen. Zeugen meldeten der Polizei das auffällig fahrende Auto zunächst auf der L 161 bei Küssaberg-Ettikon, von wo die Fahrt über Gurtweil nach Tiengen ging. In Tiengen konnte schließlich ein Streifenwagen auf besagten Pkw aufschließen und Anhaltezeichen geben. Darauf reagierte die Fahrerin jedoch nicht. Das Auto drehte mehrere “Runden” im Bereich des Bahnhofes und schließlich auf dem Kirchplatz. Ein Polizeibeamter versuchte, die Frau am Steuer zum Anhalten zu bewegen. Als diese wieder beschleunigte, schlug der Beamte eine Scheibe ein. Dabei verletzte sich dieser leicht an der Hand. Die Fahrerin setzte ihre Fahrt dennoch fort, bis die Flucht in einer Sackgasse im Übertal ein Ende fand. Eine Alkoholüberprüfung bei der 54 Jahre alten Fahrerin ergab rund zwei Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Einen Führerschein hatte die Fahrerin nicht mehr. Der war ihr bereits 2023 vorläufig entzogen worden. Das Polizeirevier Waldshut-Tiengen bittet Zeugen, die noch keinen Kontakt zur Polizei hatten, sich zu melden (Tel. 07751 8316-0).

Höchenschwand: Mutmaßlich alkoholisierter Autofahrer verursacht Verkehrsunfall – leicht verletzt

In der Nacht auf Freitag, 09.02.2024, soll ein mutmaßlich alkoholisierter Autofahrer in Höchenschwand in der Waldshuter Straße einen Verkehrsunfall verursacht haben. Gegen 01:20 Uhr wurden dort drei beschädigte Autos gemeldet. Hinter dem Steuer eines dieser Fahrzeuge saß ein 27 Jahre alter Mann, der zunächst nicht ansprechbar war. Der leicht verletzte Mann wurde vom Rettungsdienst versorgt und kam in ein Krankenhaus. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand war das Auto dieses Mannes nach links geraten und mit einem geparkten Audi kollidiert, der wiederum auf einen geparkten Kleinbus geschoben wurde. Der dabei entstandene Sachschaden liegt bei rund 40000 Euro. Da eine Alkoholüberprüfung bei dem mutmaßlichen Fahrer rund 1,7 Promille ergeben hatte, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

St. Blasien: Badezimmerbrand in Immeneich

Am Donnerstagabend, 08.02.2024, hat in einem Haus im St.Blasier Ortsteil Immeneich ein Badezimmer gebrannt. Gegen 21.00 Uhr war das Feuer von einem Nachbarn entdeckt und die Feuerwehr alarmiert worden. Im betroffenen Haus hielt sich zu diesem Zeitpunkt niemand auf. Die Feuerwehr musste sich gewaltsam Zutritt verschaffen und löschten das Feuer. Das Ausmaß des Brandes beschränkt sich auf das Badezimmer. Der entstandene Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache hat der Polizeiposten St.Blasien übernommen.

Bad Säckingen: Randalierer in der Innenstadt – Zeugen gesucht!

Im Bereich der Lohgerbe in Bad Säckingen kam es in der Nacht zum Freitag, 09.02.2024, zwischen Mitternacht und 00:30 Uhr, zu mehreren mutwilligen Beschädigungen. Unter anderem wurde ein Fenster und eine Blumenvase demoliert sowie Mülleimer umgeworfen. Ein 36 Jahre alter Mann soll dafür verantwortlich gewesen sein. Auf Zeugenhinweise hofft das Polizeirevier Bad Säckingen, Tel. 07761 934-0.

Laufenburg: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Donnerstagabend, 08.02.2024, sind bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung der L 154 (Hauensteinerstraße) zur B 34 in Laufenburg-Hauenstein fünf Personen verletzt worden. Gegen 22:25 Uhr hatte ein 22-jähriger BMW-Fahrer beim Einbiegen nach rechts an der dortigen Einmündung den rechten Bordstein touchiert. In der Folge kollidierte der BMW frontal mit einem auf der Linksabbiegespur der B 34 stehenden Mercedes-Benz. Im BMW wurden der Fahrer und ein 24 Jahre alter Beifahrer leicht verletzt. Im Mercedes-Benz erlitt die 41-jährige Fahrerin schwere Verletzungen, zwei im Fond befindliche Jugendliche leichte Verletzungen. Alle Verletzten kamen mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser. Beide Autos wurden schwer beschädigt. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 45000 Euro. Die Unfallstelle war während den Rettungsmaßnahmen nicht passierbar. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Neben Rettungsdienst und Polizei war auch die Feuerwehr im Einsatz.

Quelle: Polizeimeldungen Foto: Symbolbild