loader image
- Anzeige -
Slider

Der erste Schnee ist da. Zahlreiche Unfälle!

Der erste Schnee ist da… heute Nacht hat es auch in unserem Landkreis ordentlich geschneit. Die Polizei meldet in einer Pressemitteilung zahlreiche Unfälle.

In den Morgenstunden des Dienstags setzte im gesamten Landkreis Schnee- und Regenfall ein. Das führte zu starken Verkehrsbehinderungen durch teilweise nasse und glatte Straßen. Die Polizei zählte bis in die Mittagsstunden ca. zwölf Verkehrsunfälle, wobei es in den allermeisten Fällen bei Blechschäden blieb. Die Unfallstellen überzogen den gesamten Landkreis. Meist kam es nur zu kurzfristigen Beeinträchtigungen des Verkehrs. Einzig die A98 im Bereich Hauenstein musste wegen zwei verunfallter Sattelzüge bis 11:00 Uhr gesperrt werden.

Dieser Unfall ereignete sich um 04:40 Uhr, in der Josefstraße an der Auffahrt zur A98 bei Laufenburg. Ein 52- jähriger Lkw- Fahrer geriet aufgrund der Schneeglätte mit seinem Sattelzug ins Rutschen und kollidierte hierbei mit mehreren Leitpfosten und der Leitplanke. Im Anschluss prallte er frontal mit einem weiteren Lkw zusammen. Diesem 60- jährigen Fahrer gelang es, vor dem Zusammenstoß aus dem Führerhaus zu springen. Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entsteht Sachschaden in Höhe von mindestens 40.000 Euro. Durch die Unfallaufnahme und Einrichtung von Umleitungsstrecken ergaben sich massive Verkehrsbehinderungen- die Bergungsarbeiten dauerten bis in die frühen Mittagsstunden an. Weitere liegen gebliebene Lkws mussten ebenfalls geborgen werden.

Bei Lauchringen auf der B34 ist am Dienstag, 01.12.2020, gegen 03:40 Uhr, eine 25- jährige Kia- Fahrerin aufgrund der winterlichen Fahrbahnverhältnisse von der Fahrbahn abgekommen und infolge dessen gegen eine Leitplanke geprallt. Am Fahrzeug waren keine Winterreifen montiert. Die eingeklemmte Fahrerin wurde nach Bergung durch die Feuerwehr leicht verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Am Auto selbst entsteht ein Totalschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Um 06:40 Uhr ist in der Erzinger Straße in Wutöschingen/ Degernau eine 24- jährige Skoda-Fahrerin im Zuge der Wetterverhältnisse auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Pkw kollidiert. Laut Zeugenaussage geriet die 24- Jährige mit ihrem Fahrzeug nach links, sodass sie auf den entgegenkommenden Pkw seitlich aufprallte. Der 33- jährige Fahrer wurde wie die Frau selbst in ein Krankenhaus eingeliefert. Über das Ausmaß der Verletzungen ist nach derzeitigem Kenntnisstand nichts bekannt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf ca. 20.000 Euro.

Habt ihr auch schon Schnee geschippt? Wie schauts bei euch aus? Wir freuen uns tolle Winterfotos aus dem Landkreis die ihr uns z.B. als Kommentar über unsere Facebookseite zusenden könnt. #winterwonderland