loader image

Sorting by

×
- Anzeige -

James Blunt begeistert im ausverkauften Hallenstadion in Zürich

Am Freitag 1. März 2024 wurde das ausverkaufte Zürcher Hallenstadion, eine Arena, die oft Schauplatz internationaler Musikereignisse ist, wieder zum pulsierenden Herzen der Schweizer Musikszene. Bis zu 15.000 Besucher hatten sich eingefunden, um den britischen Singer-Songwriter James Blunt live zu erleben, der im Rahmen seiner Tournee zum neuesten Album “Who We Used To Be” anlässlich seines 20-jährigen Bühnenjubiläums in Zürich Halt machte. Dieses Album, das am 27. Oktober 2023 veröffentlicht wurde, markiert einen neuen Meilenstein in Blunts Karriere, und die Vorfreude im Publikum war spürbar.

Die Indie-Pop Band Tors aus England eröffnete den Abend und schaffte es mit ihrer dynamischen Performance, das bereits erwartungsvolle Publikum perfekt auf den Hauptact einzustimmen. Ihre Songs wie “Happy Enough” oder “Mircale” füllten das Hallenstadion und bereiteten den Boden für einen unvergesslichen Konzertabend.

Als die Uhr 21:00 Uhr schlug, war es endlich soweit: James Blunt betrat die Bühne. Die Eröffnung mit „Beside You“ und „Saving a Life“ aus seinem aktuellen Album demonstrierte sofort die Bandbreite seines musikalischen Könnens. Diese neuen Songs, die Blunt als besonders tanzbar beschrieben hatte, ließen niemanden im Publikum stillstehen. Doch es waren nicht nur die neuen Lieder, die beeindruckten; als Blunt in die ersten Akkorde von „You’re Beautiful“ und „Goodbye My Lover“ überging, war eine spürbare emotionale Verbundenheit im Raum.

Ein besonderer Moment des Abends war zweifellos, als James Blunt bei „Coz I Luv You“, einem Cover des Hits von Slade, durch Crowdsurfing direkten Kontakt zu seinen Fans aufnahm. Diese Geste der Nähe und das offensichtliche Vertrauen zwischen Künstler und Publikum unterstrichen die besondere Atmosphäre des Abends.

Visuell wurde das Konzert durch eine beeindruckende Bühnenshow unterstützt. Große LED-Wände im Hintergrund und Seitenleinwände zeigten passende Animationen und Liveaufnahmen, die sicherstellten, dass jeder im Publikum, egal wie weit entfernt, die Performance in voller Größe mitverfolgen konnte. Insbesondere bei „OK“ wurde die Interaktion mit dem Publikum auf ein neues Level gehoben: Auf Blunts Kommando hin duckte sich die Menge, um dann im perfekten Moment gemeinsam aufzuspringen – ein eindrucksvolles Bild, das die Einheit und Energie der Anwesenden widerspiegelte.

Der Abschluss des Konzerts mit den Zugaben „Monsters“, „Bonfire Heart“ und „1973“ ließ keinen Zweifel an der meisterhaften Darbietung Blunts. Die Lieder, eine Mischung aus Melancholie und Optimismus, boten einen passenden Ausklang für den Abend.

Für diejenigen, die diese musikalische Reise verpasst haben, bietet sich 2024 noch mehrfach die Möglichkeit James Blunt in der Schweiz live zu erleben. Im August in Arbon und in Spiez. Und diesen Sonntag 10.03. in Stuttgart in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle! Doch für die Anwesenden im Hallenstadion war dieser Abend ein unvergessliches Erlebnis, eine perfekte Symbiose aus musikalischer Brillanz und visueller Kunst, die noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Fotos: Moments by Mic / Partyamigo – Viele weitere Fotos dort im Fotoalbum | weitere Fotos von uns  (Handy).