loader image

Sorting by

×
- Anzeige -

Mann aus Rickenbach getötet. SOKO eingerichtet!

Mann aus Rickenbach getötet. SOKO eingerichtet! Ein Vermisster aus Rickenbach (Fotos) wurde Opfer eines Tötungsdeliktes!!! Polizei bittet um Hinweise! Wer kann helfen? Gerne teilen!
Bei einem Tauchgang im Rhein wurden am Samstagabend, 06.04.2024, gegen 17.00 Uhr, im Bereich Breisach/Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald Teile einer männlichen Leiche aufgefunden. Nach der rechtsmedizinischen Obduktion und eines molekulargenetischen Abgleichs konnte der Tote als ein vermisster 38-jähriger algerischer Staatsangehöriger aus Rickenbach/Landkreis Waldshut identifiziert werden. Nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis wurde der Vermisste Opfer eines Tötungsdeliktes. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Freiburg hat die Ermittlungen übernommen und eine Sonderkommission eingerichtet.
Aktuell finden rund um den letzten Wohnort des Verstorbenen umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen statt. Auch Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Einsatz und Suchhunde sind in die Maßnahmen eingebunden.
Es wurde ein Hinweistelefon eingerichtet, welches rund um die Uhr erreichbar ist. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizeidirektion Freiburg unter der Rufnummer 07741/8316-222 entgegen.
getoetet
Der Mann war im Januar 2024 als vermisst gemeldet worden.
Anbei nochmal die Pressemeldung vom 08.01.2024.
Rickenbach: Umfangreiche Vermisstensuche – Polizei bittet um Hinweise!
Am Freitag, 05.01.2024, kam es im Bereich Rickenbach zu einer umfangreichen Vermisstensuche nach einem 38 Jahre alten Mann. Das Fehlen des Mannes wurde am Donnerstag, 04.01.2024, bei der Polizei angezeigt. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Mann in einer hilflosen Lage befinden könnte. Wie ermittelt werden konnte, bestand zu dem Mann der bislang letzte verifizierte Kontakt Ende Dezember. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen rund um Rickenbach wurden am Freitag eingeleitet. Neben der Polizei waren daran die Feuerwehr, das Rote Kreuz mit Suchhunden und das Technische Hilfswerk beteiligt. Auch Drohnen und ein Polizeihubschrauber kamen zum Einsatz. Der Vermisste konnte jedoch nicht gefunden werden. Die Polizei bittet um Hinweise zum Aufenthaltsort des Mannes. Der Vermisste ist 165 cm groß, schlank und hat eine braune Hautfarbe. Er trägt ein Schnauz- sowie Kinnbart und hat extrem lange glatte schwarze Haare. Meist ist er mit einem E-Scooter unterwegs. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Bad Säckingen, Tel. 07761 934-500 entgegen.
Quelle und Fotos: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen und des Polizeipräsidiums Freiburg