loader image
- Anzeige -
Slider

Nochmal Glück gehabt!

Polizeibeamter im Glück – Unfall bei Verkehrsregelung leicht verletzt überstanden

Mit leichten Verletzungen hat ein Polizeibeamter einen Unfall am Freitagmittag, 11.12.2020, auf der L 152 zwischen Rippolingen und Wieladingen überstanden. Eine Polizeistreife war dort im Einsatz, weil es auf der schneebedeckten Straße in einer Kurve zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden gekommen war. Der 28 Jahre alte Polizist regelte den Verkehr und gab gegen 15:30 Uhr einem herannahenden 27 Jahre alten VW-Fahrer Haltezeichen. Dieser Pkw geriet beim Bremsen ins Rutschen. Mit einem Sprung zur Seite wollte sich der Beamte in Sicherheit bringen, stürzte allerdings auf den glatten Asphalt. Mit den Füßen stemmte sich der Polizist gegen die Frontschürze den rutschenden Autos und wurde durch dieses noch ein kurzes Stück vor sich hergeschoben, bis der Pkw zum Stillstand kam. Hierbei zog sich er Polizeibeamte leichte Verletzungen zu. Eine sofortige medizinische Versorgung war nicht erforderlich. Am Auto wurde kein Sachschaden verursacht. Die Ermittlungen hat die Verkehrspolizei übernommen.

 

Balkonbrand kann von Bewohnern gelöscht werden

Am Sonntag, 13.12.2020, gegen 03:40 Uhr, ist es in Häusern zu einem Balkonbrand gekommen. Auf dem Balkon entzündete sich Asche in einer Kunststoffwanne, welche von Kaminreinigungsarbeiten des Hauseigentümers stammte und dort zwischengelagert wurde. Das Feuer konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr von den Bewohnern gelöscht werden. Verletzt wurde niemand, die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Lediglich eine Balkonscheibe und mehrere Holzdielen wurden durch das Feuer beschädigt.

 

Quelle: Pressemeldungen der Polizei vom 14.12.2020